Termine                                                                      Aktualisiert am: 27.06.2018

 
Termine
13 und 14.07.2018
Pflasterstrand –
Kosmopolitisches Festival gegen Rassismus

Campus-Festival


vom 13. bis zum 14.07. 2018 soll- nach vierjähriger Pause- wieder ein Campus-Festival auf dem Gelände der Universität Hamburg stattfinden: „Pflasterstrand – Kosmopolitisches Festival gegen Rassismus“. (This time for real!) Wie schon beim letzten Festival, welches 2013 unter dem Namen „Ein Sommernachtstraum“ stattfand, soll auch das diesjährige Festival musikalische Darbietungen mit einer politischen Botschaft verknüpfen: Das „Pflasterstrand“ soll ein antirassistisches Festival unter Mitarbeit von in dieser Richtung arbeitender Initiativen sein. In den letzten Jahren wurde das Campus-Open-Air von ungefähr 3000-5000 Menschen besucht.

Zur Aktualität und Brisanz des Themas Rassismus mit all seinen Implikationen muss (hoffentlich) nicht allzu viel gesagt werden, ebenso wenig sollte Antirassismus begründet werden müssen. Das Festival richtet sich gegen Rassismus jeglicher Couleur, gegen die Illegalisierung von Menschen und nicht nur gegen Nazis/Rechtsradikale, sondern auch und vor allem gegen jeden Rassismus und Antisemitismus aus der vermeintlichen „Mitte“ der Gesellschaft.

Wir wollen mit dem Festival ein möglichst breites Publikum erreichen und mittels verschiedener Formen einerseits Austausch ermöglichen, andererseits auch konkret ein Zeichen zu setzen. Geplant sind unter anderem Workshops, Polit-Debatten und musikalische Darbietungen.

Wie würden uns freuen, wenn ihr uns solidarisch bei diesem Anliegen unterstützt. Um den politischen Ausdruck des Festivals klar heraus zu stellen sind wir noch auf der Suche nach Gruppen und Initiativen, die beispielsweise über einen Infostand am Campus Präsenz zeigen. Ihr hättet zudem die Möglichkeit euch über den Verkauf von Soli-Cocktails, Kuchen oder ähnlichem (alles außer Bier und Soft-Drinks; die verkaufen wir um das Festivalprogramm ein wenig zu finanzieren) ein paar Euro für eure Projekte zu erwirtschaften. Außerdem suchen wir noch nach Menschen, die Freitag oder Samstag Workshops rund um die Themen Rassismus, Flüchtlingspolitik und Rechtspopulismus anbieten könnten (dafür gibt es dann kleine ReferentInnen-Honorare).

Sollte ihr weitere Ideen haben oder euch etwas anderes einfallen, wie ihr unser Festival nutzen könnt um eure wichtige Arbeit zu unterstützen oder einem breiteren Publikum bekannt zu machen, so lasst uns das gern wissen!

Der Plan sieht bisher so aus, dass das Festival am Freitag, den 13. Juli mit Workshops und elektronischer Tanzmusik auf kleineren Bühnen beginnt, bevor es gegen frühen Abend auf der Mainstage weiter geht. Am Samstag, dem 14. Juli soll es zwei Workshop-Phasen am Vormittag und dann musikalisches Programm auf der Hauptbühne geben.

Wenn ihr Interesse habt einen Stand oder Workshop zu machen, meldet euch bitte zeitnah zurück.

Liebe Grüße,
Janis von der AG Campus Festival des AStA Uni Hamburg


  • Veranstaltungstermine W3 Werkstatt
  • Veranstaltungstermine Eine Welt Netzwerk (EWNW)
  • Bewegungsmelder/ Termine