<< zurück

Aktuelles
22.09.2015
Legale und sichere Fluchtwege nach Europa schaffen!
Eine Diskussionsveranstaltung der Flüchtlings-Unterstützergruppe Ottensen
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Ottenser Gespräche zu Flucht und Migration:

Werkstatt 3, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg-Ottensen

19:30 Uhr
Eintritt ist frei. Um Spenden für die u.g. Hilfsorganisationen wird herzlich gebeten
Hintergrund:
Im Fokus stehen die Lage von Geflüchteten an den Grenzen der Festung Europa, und die Opfer, die das Dublin III-Abkommen, Frontex und die Streichung der Rettungseinsätze vor der libyschen Küste tagtäglich fordern.

Welche Alternativen zum Abdrängen von Flüchtlingsbooten, zu meterhohen Mauern und Stacheldrähten, zu einem militärischen Kampf gegen Schlepper-banden gibt es?

Welche Möglichkeiten haben Europäer, mit tätiger Hilfe die Qualen von Geflüchteten und den Massenmord auf dem Mittelmeer zu beenden?

Zu Wort kommen Menschen, die bereits heute aktive Solidaritätsarbeit leisten, sowie Betroffene, die es bis Hamburg geschafft haben und heute z.B. am „Deutsch-Kurs ohne Grenzen“ in der Kirchengemeinde Ottensen teilnehmen können.

Die Flüchtlings-Unterstützergruppe Ottensen, die u.a. diesen Kurs anbietet, gründete sich, um Lampedusa-Flüchtlingen, welche auf dem Gelände der Christianskirche untergebracht waren, mit Deutschkursen und anderen Formen praktischer Hilfe beizustehen, worin sie weiterhin von der Gemeinde unterstützt wird. Nun will sie auch durch öffentliches Auftreten weitere Menschen für die Solidarität mit bei uns Zuflucht Suchenden gewinnen.

Die mit dieser Veranstaltung beginnende Gesprächsreihe soll politische „Lobby“-Arbeit leisten, um möglichst vielen Asylsuchenden in Hamburg eine gute Zukunft zu verschaffen.

An dieser Veranstaltung beteiligte Organisationen:
  • https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/
  • http://www.watchthemed.net/index.php/main
  • http://www.fluechtlingsrat-hamburg.de/
  • http://sosmediterranee.org/?lang=de
  • http://www.kirche-ottensen.de/willkommen-fuer-fluechtlinge-am-holmbrook

    Flüchtlingsrat Hamburg, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
    Tel.: 040-431587 Fax: 040-4304490

    info@fluechtlingsrat-hamburg.de


  • << zurück

    nach oben