<< zurück

Aktuelles
22.03.2011
Karawane von Bamako zum Weltsozialforum Dakar :
Für Bewegungsfreiheit und gerechte Entwicklung!
Veranstaltung vom Flüchtlingsrat Hamburg gemeinsam mit der Werkstatt 3

Werkstatt 3, Nernstweg 32, 22765 Hamburg
19.00 Uhr
Eintritt: Spende (für die Reisekosten der TeilnehmerInnen der Karawane)

Am 27.Januar startete in der malischen Hauptstadt Bamako eine besondere Fahrt: Afrikanische MenschenrechtlerInnen, politische AktivistInnen und ehemalige Abgeschobene protestierten öffentlichkeitswirksam für das Recht aller Menschen auf Bewegungsfreiheit und eine gerechte Entwicklung. Die Buskarawane führte über mehrere Zwischenstationen bis nach Dakar im Senegal, wo vom 6. - 11. Februar das Weltsozialforum stattfand. Das Besondere ist nicht allein diese politische Reise von ca. 150 AfrikanerInnen durch Afrika, sondern auch die Teilnahme von 50 AktivistInnen aus Europa. Es waren Flüchtlinge und MigrantInnen dabei, die das europäische Grenz-, Lager- und Abschieberegime am eigenen Leib durchlebt haben und erfolgreich dagegen kämpfen konnten.

Inhaltlich ging es bei der Karawane um die Situation und die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen in den Transitländern genauso wie an den Außengrenzen bzw. innerhalb der EU - sowie um strukturelle Hintergründe von Flucht und Migration. Wesentliches Ziel ist der Aufbau transnationaler Kooperationen zwischen Basisinitiativen in Afrika und Europa.

Riadh Ben Ammar aus Tunesien, Anti-Lager-Aktivist in Mecklenburg-Vorpommern, sowie Conni Gunßer, Mitglied des Flüchtlingsrats Hamburg und seit einigen Jahren in euro-afrikanischen Netzwerken aktiv, werden auf der Veranstaltung über ihre Reise berichten. Außerdem wird ein während der Tour gedrehter Videofilm gezeigt.

Anschließend soll gemeinsam über Ziele und Ergebnisse der Tour sowie des Netzwerks Afrique-Europe-Interact diskutiert werden.

Flyer

Mehr dazu
Web
  • http://www.afrique-europe-interact.net/
  • video clip von der Karawane zum WSF

    siehe auch auf dieser homepage
    Link zu: Bamako - Dakar Tour (25.01.2011)


    Flüchtlingsrat Hamburg, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
    Tel.: 040-431587 Fax: 040-4304490

    info@fluechtlingsrat-hamburg.de


  • << zurück

    nach oben