<< zurück

Aktuelles
16. bis 24.08.2008
Antira Sommer Camp 08 in Hamburg

Beide camps finden in Lurup statt
Weitere Information siehe auf der AntiRaCamp Seite
  • http://camp08.antira.info/index.html

    oder auch auf der Klimacamp Seite
  • http://www.klimacamp08.net

    Aktuell 28.08.2008
    Fotoberichte von den Camptagen
  • http://www.umbruch-bildarchiv.de/bildarchiv/ereignis/antiracamp_hamburg08.html

    Bei Youtube (Suchbegriff „Klimacamp“) finden sich nahezu alle Fernsehberichte (21) über das Camp!

    Aufrufe
    Aufruf (deutsch)
    Aufruf (english)
    Aufruf (französisch)
    Aufruf (italienisch)

    Eine Filmreihe im 3001-KINO vom 24. -30. juli
    zum Thema Gehen und Ankommen, Gehen Müssen und trotzdem nicht Hier Sein Sollen.
    Zu Migration und Flucht.
    Zum Ungeduldig Werden nach Jahren des Lebens mit Duldung.
    Zu Protest und Solidarität, zu Träumen:
    Menschen, die kommen, willkommen zu heissen.
    Filmreihe

    Veranstaltungen:
    Dienstag 8. 07.08
    Mamadous Fahrt in den Tod
    Lesung mit Gabriele del Grande
    Werkstatt 3, Nernstweg 32
    19.30

    Mittwoch 09.07.08
    Mit Sicherheit! Konstruktion "unsicherer Räume" zur Etablierung "innerer Sicherheit"
    mit Bernd Belina, Renate Ruhne, Eric Töpfer
    Uebel und Gefährlich, Feldstraße 66
    19.30

    Dienstag 15.07.08
    Vom Gehen, Kommen, Ankommen und Bleiben

    ein Gespräch mit Frauen aus Afghanistan, Sri Lanka und Kamerun
    Haus Drei, Hospitalstr. 107, 22767 Hamburg, für Frauen
    20.00 Uhr

    Mittwoch 06.08.08
    Taxi Anamur: Kriminalisierung von Flüchtlingshilfe
    Über aktuelle Prozesse wegen Beihilfe zur "illegalen Einreise" gegen die Crew der Cap Anamur und Taxifahrerprozesse an der deutsch-dänischen Grenze
    das Taxi, Stahltwiete 15
    18.00 Uhr

    Montag 11.08.08
    "Wer von Migration redet, darf von Weltwirtschaft nicht schweigen" Globalisierung, Migration und Flucht. Zum Zusammenhang von wirtschaftlicher Ausbeutung und Fluchtursachen.
    Mit Walter Magns, Botschafter der Republik Bolivien
    Victor Nzuzi Mbembe Via Campesina und CADTM (Bündnis gegen Verschuldung) Kongo
    Maderation Christopher Nsoh, Flüchtlingsinitiative Brandenburg
    ehemalige Hochschule für Wirtschaft und Politik (HWP), Großer Saal Von-Melle-Park 9, 20146 Hamburg großer Hörsaal
    19.00 Uhr

    Sonntag 17.08.08
    Global Pass Fest
    Fest im Park und antirassistisches Fußballturnier

    Ort: Stadtpark, Große Wiese
    12.00 bis 18.00 Uhr

    Montag 18.08.08
    Die Europäische Grenzschutzagentur FRONTEX
    Missachtung der Menschenrechte an den EU-Außengrenzen

    ReferentInnen:
    Bernd Kasparek, Karawane München und Mitautor der Broschüre "Was ist FRONTEX?"
    Christian Homuth, Lübecker Flüchtlingsforum
    Cristina Fernández Bessa, Rechts -Soziologin und Aktivistin aus Barcelona
    Tobias Pflüger, Mitglied des EU-Parlaments (angefragt)
    Emmanuel Mbolela, euro-afrikanisches Migrationsnetzwerk und ARCOM, Demokratische Republik Kongo/Marokko/Niederlande
    Curiohaus, Rothebaumchaussee 15
    19.00 Uhr

    Mittwoch 20.08.08
    Workshop I und II
    Umweltzerstörung und Klimaänderung als Ursachen weltweiter Fluchtbewegungen

    Hintergründe und aktuelle Entwicklungen mit Victor Nzuzi, Via Campesina, Kongo
    weitere ExpertInnen werden zur Zeit angefragt.
    13.00 bis 15.00 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr auf dem Campgelände

    VeranstalterInnen aller Veranstaltungen:
    Flüchtlingsrat Hamburg, Arbeitskreis Bleiberecht der GEW, borderline europe, das Taxi, Flash, Frauen_Lesbengruppe f-l-o-t, kein Mensch ist illegal Hamburg, taxi AG, ver.di Hamburg, Eine Welt Netzwerk e.V.,Werkstatt 3, GWA St. Pauli Süd, Karawane HH, iaf e.V. Hamburg, Pol-Aktiv, Yomoso e.V.

    Finanzielle UnterstützerInnen
    Rosa Luxemburg-Stiftung, werkstatt utopie & gedächtnis e.V.,AKDW Aussuchuss für Kirchliche Weltdienste, Umverteilen - Stiftung für eine solidarische Welt, AK Asyl Hamburg, Ausschuss Bleiberecht der GEW, AG Frieden der GEW, NUE (Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung) do Stiftung, Heinrich Böll Stiftung Berlin

    Flüchtlingsrat Hamburg, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
    Tel.: 040-431587 Fax: 040-4304490

    info@fluechtlingsrat-hamburg.de


  • << zurück

    nach oben