<< zurück

Aktuelles
10.bis 12. 08.2016
Women in Exile & Friends auf Bustour
"Women in Exile" ist eine feministische selbstorganisierte Initiative von und für geflüchteten Frauen* aus Berlin-Brandenburg, die seit 2002 besteht.

Mit ihrer zentralen Kampagne und Forderung „Keine Lager für Frauen* und Kinder - Lager abschaffen!“ startet die Gruppe in diesem Sommer wieder eine bundesweite Bustour um sich gemeinsam mit anderen Frauen* aus unterschiedlichen Städten dem bestehenden Rassismus und Sexismus lautstark entgegenzustellen und für eine Veränderung der Lebensbedingungen von geflüchteten Frauen* zu kämpfen – hin zu einer Gesellschaft ohne Ausgrenzung und Diskriminierung.

In den Städten, die während der Bustour besucht werden, orientieren sie sich an den lokalen Bedingungen und aktuellen Bedarfen. Dabei möchte die Gruppe die dringlichsten Anliegen und politischen Forderungen von geflüchteten Frauen* vor Ort aufgreifen und auf diese sowohl lokal als auch bundesweit öffentlich aufmerksam machen.

Vom 10.08 – 12.08.2016 wird die Gruppe in Hamburg drei Tage haltmachen um geflüchtete Frauen* und Unterstützer*innen zu treffen und zu stärken, sich auszutauschen, die Vernetzung und Strukturen mit und für geflüchtete Frauen* zu unterstützen und gemeinsam aktiv zu werden.

Um diese Bustour in Hamburg organisatorisch zu ermöglichen, haben wir uns entschieden, die Infrastruktur und die Finanzierung bereitzustellen. “Wir“ sind eine Support-Gruppe von Frauen aus verschiedenen privaten, beruflichen sowie politischen Netzwerken und tragen die Forderungen von „Women in Exile“ voll und ganz mit. Unsere Intention und Forderung ist, den Frauen, die noch in Lagern untergebracht sind, sichere Orte und zeitnahen Umzug in Wohnungen zu ermöglichen. Wir sehen die Notwendigkeit, geflüchteten Frauen* einen sicheren und geschützten Rahmen zu geben, um sich auszutauschen, zu vernetzen, zu informieren, zu entspannen und ihre Bedürfnisse, Anliegen und Forderungen für ein gutes Leben zu artikulieren. Den Besuch von „Women in Exile & Friends“ in Hamburg halten wir für eine tolle Möglichkeit.

Für die Organisation der Bustour von „Women in Exile“ und die Versorgung der Frauen* für drei Tage gehen wir von etwa 3500 - 4000 Euro aus (Technik: 700 Euro / Verpflegung: 1400 Euro / Miet- und Benzinkosten für Busse: 1200 Euro / Übersetzer*innen: 500 Euro).

Bist du /Sind Sie dabei? Wir freuen uns über jeden Beitrag ab 1 Euro!

Spenden können auf folgendes Konto überwiesen werden (dabei bitte unbedingt den Verwendungszweck „Bustour Hamburg“ angeben):

Women in Exile e.V.
BLZ: 430 609 67 (GLS Bank)
IBAN: DE 214 306 096 711 521 354 00
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Verw.-zweck: Bustour Hamburg

Vorläufiges Programm:

Tägliches Abholen und zurückbringen in die Lager und externen Unterkünfte + Workshops Infoveranstaltung von „Women in Exile“ und Austausch von Erfahrungen und Fragen + gemeinsames Essen+ Entspannung + kleines Fest mit (Live-)Musik + öffentliche Veranstaltung + Film

Workshops, die von „Women in Exile“ angeboten werden: Empowerment für geflüchtete Frauen*: Von persönlichen Problemen zu politischen Forderungen + Für Unterstützer*innen: Situation von geflüchteten Frauen* und Reflexion über die Offenheit der eigenen Strukturen + Für geflüchtete und nicht geflüchtete (Frauen*) zum Thema Frauengesundheit

Die Aktivitäten und Forderungen von „Women in Exile“ sind auf ihrer Homepage nachzulesen:

  • http://www.women-in-exile.net



    Flüchtlingsrat Hamburg, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
    Tel.: 040-431587 Fax: 040-4304490

    info@fluechtlingsrat-hamburg.de


  • << zurück

    nach oben