<< zurück

Aktuelles
16.06.2018
BREAK ISOLATION - STOP DEPORATION


Kundgebung und Solidaritätsfest
vor dem Flüchtlingslager in Horst

Busanreise von S Bahnhof Sternschanze
neue Information dazu siehe unter:
www.facebook.com/events/179548649286796/

Beginn in Horst 13:00 Uhr
Ende gegen 18:00 Uhr

Gegen Flüchtlingslager und eine Gesellschaft, die sie braucht!

Zum Lager Horst:

Seit 1993 existiert das gefängnisähnliche Erstaufnahmelager für Mecklenburg-Vorpommern in Nostorf-Horst.
Neben der de facto Abschaffung des Asylrechts, wurde mit der Verlegung aus Rostock der Forderung des rassistischen Mobs aus Lichtenhagen nachgekommen. Seit 2005 fungiert es zusätzlich als Abschiebelager.
Seit 2006 nutzt auch Hamburg Horst. Das Lager ist in einer ehemaligen Kaserne, wo Geflüchtete zwangsweise untergebracht leben. Diese Isolation bedeutet für die Betroffenen fehlenden Kontakt zu Rechtsanwält*innen und Unterstützer*innen. Immer wieder werden Fälle von Willkür und schlechter Behandlung bekannt. Körperliche und psychische Erkrankungen werden durch die Unterbringung verstärkt, die schlechte medizinische Versorgung bietet keine ausreichende Hilfe. Kinder können auf keine regulären Schulen gehen. Horst steht exemplarisch für institutionellen Rassimus durch Ausgrenzung und Diskriminierung Geflüchteter.


Flüchtlingsrat Hamburg, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
Tel.: 040-431587 Fax: 040-4304490

info@fluechtlingsrat-hamburg.de


<< zurück

nach oben