<< zurück

Lagerpolitik
14.04.2005 Exterritoriale Flüchtlingslager der Europäischen Union
Internationaler Appell
Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V.

Wir fordern eine öffentliche Inspektion der menschenrechtswidrigen Internierungslager von Flüchtlingen und MigrantInnen in den Mittelmeerländern, um der Forderung nach ihrer Schließung Nachdruck zu verleihen.

Unterstützung des Aufrufs
Wir wollen uns mit diesem Aufruf in diesem Sommer an die europäische Öffentlichkeit wenden und ihn den nationalen und EU-ParlamentarierInnen zukommen lassen. Bitte verbreitet den Aufruf (Übersetzungen unter www.grundrechtekomitee.de) siehe unten.

Initiativen und Organisationen können diesen bis zum 20. Juni 2005 unterzeichen.
Die UnterstützerInnen werden unter der oben angegebenen Anschrift des Komitees für Grundrechte und Demokratie gesammelt. (appell@grundrechtekomitee)siehe unten.
Alle Gruppen erhalten nach dem 20.Juni 2005 eine vollständige Liste der unterzeichnenden Gruppen und können damit an die jeweilige Presse vor Ort herantreten.

Menschen, die wirkend in der Öffentlichkeit stehen und bereit wären, eine solche Delegation, so sie zustande kommt, werbend zu begleiten, melden sich bitte ebenfalls unter Angabe ihrer Anschrift und eMail-Adresse beim Komitee für Grundrechte und Demokratie.
Auch der Flüchtlingsrat Hamburg hat den Appell unterstützt.

Helmut Dietrich / Forschungsgesellschaft Flucht und Migration
Dirk Vogelskamp / Komitee für Grundrechte und Demokratie


Komitee für Grungrechte und Demokratie e.V.
Aquinostraße 7-11, 50670 Köln
Tel.: 0221 - 972 69-20 oder -30 Fax: 0221 - 972 69 31


  • www.grundrechtekomitee.de
  • appell@grungrechtekomitee.de


  • Vollständiger Internationaler Appell als PDF


    Flüchtlingsrat Hamburg, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
    Tel.: 040-431587 Fax: 040-4304490

    info@fluechtlingsrat-hamburg.de


    << zurück

    nach oben