<< zurück

Abschiebungen
23.09.2009
Infomobil für Flüchtlinge und Migrant_innen startet!

Einladung zur Pressekonferenz
Mittwoch 23.9.09
Café Exil, Spaldingstr. 41, 20097 Hamburg
11.00 Uhr

Opening Party
Kundgebung und Eröffnungsfete
Samstag 26.September 2009
1 pm to 4 pm - 13.00 bis 16.00 Uhr
Sportallee 70 (Bus 23 Heselstücken)

Am 26.9.09 starten wir ein neues Projekt zur Beratung und Begleitung von Flüchtlingen und Migrant_innen mit einem Infobus in der Ausländerbehörde Sportallee 70.

Wir - das sind ehrenamtliche Mitarbeiter_innen des Café Exil, des Flüchtlingsrats Hamburg und Einzelpersonen mit Unterstützung anderer Organisationen wie z.B. der Karawane für die Rechte von Flüchtlingen und Migrant_innen, amnesty international sowie der VVN-BdA.
Durch die Einrichtung einer unabhängigen mobilen Anlaufstelle für neu in Hamburg ankommende Flüchtlinge und Migrant_innen wollen wir erreichen:
  • dass sie über ihre Rechte und die Zusammenhänge des vor ihnen liegenden Asylverfahrens informiert werden,
  • dass sie unabhängige Unterstützung bei der Durchsetzung ihrer Rechte erhalten,
  • dass ihre Isolation, die durch die Lage der Zentralen Erstaufnahmestellen in der Sportallee und in Nostorf/Horst (Mecklenburg-Vorpommern) vorprogrammiert ist, durchbrochen wird.

    Außerdem wollen wir weitere Menschen in Hamburg für die Beratung, Begleitung und Unterstützung der neu ankommenden Flüchtlinge und Migrant_innen gewinnen und über ihre Situation informieren.
    Durch Öffentlichkeitsarbeit soll Transparenz in die zum Teil rechtswidrigen Vorgänge und rassistischen Umgangsweisen in der Ausländerbehörde gebracht werden.
    Bislang wurde uns ein Stellplatz für unseren Infobus für die einmal pro Woche geplante Beratung in der Sportallee von der zuständigen Behörde verweigert. "Dies ist ein Skandal! Wir hoffen auf Unterstützung in der Öffentlichkeit und bei Parteien in der Bürgerschaft, damit wir mit der dringend notwendigen Beratung der Flüchtlinge anfangen können", so Franz Forsmann vom Flüchtlingsrat Hamburg.
    Über Erfahrungen mit der Ausländerbehörde in der Sportallee und die Ziele unseres Projekts informieren Sie auf unserer Pressekonferenz und der anschließenden Rundfahrt:
  • zwei Vertreter_innen des Café Exil und des Flüchtlingsrats Hamburg und
  • eine Rechtsanwältin, die Flüchtlinge vertritt.

    Auf der Pressekonferenz und während der Busrundfahrt haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Fotos zu machen und Interviews zu verabreden.
    Nähere Informationen zur Ausländerbehörde in der Sportallee finden Sie in der Hindergrundinformation und vor Ort in einer Pressemappe.

    Wegen der benötigten Sitzplätze für die Rundfahrt bitten wir um kurzen Anruf, wer mit will, bis Montag, 21.9. unter 040 - 431587!

    Einladung zur Pressekonferenz
    Einladung zur Eröffnungsfete
    Flyer

    weitere Informationen
    Hintergrundinformation
    Begleiterfahrungen in der Sportallee
    Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE (19/3692) zur Wohnsituation in der Sportallee
    vom 4.8.2009
    Informationen zu "Hamburg International" (HHI)

    reader "erste Schritte in Hamburg"
    deutsch
    englisch
    französisch
    russisch
    spanisch

    Broschüre "welcome to europe"
    arabisch
    farsi
    französisch
    englisch

    Presse
  • http://www.taz.de/regional/nord/hamburg/
    Fluechtlinge werden schikaniert (TAZ 25.09.09)
  • http://www.abendblatt.de/hamburg/
    Infobus für Flüchtlinge (Hamb. Abenblatt 24.09.09)

  • http://www.mopo.de
    Flüchtlinge Hilfe vom "Infobus" (Mopo 24.09.09)

  • Flüchtlingsrat Hamburg, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
    Tel.: 040-431587 Fax: 040-4304490

    info@fluechtlingsrat-hamburg.de


    << zurück

    nach oben