<< zurück

Aktuelles
24.01.2006
Wichtiger Beschluss für Abschiebungsfälle
vor allem die der Afghan Hindus und Sikhs

Beschluss vom VG Aachen vom 24.01.2006

Hierzu möchten die Rechtsanwälte Weische & Kollegen den sehr aktuellen Beschluss des VG Aachen vom 24.01.2006 (Az: 5 L 889/05.A )übermitteln. Mit Hilfe dieses Beschlusses ist es möglich, alle Abschiebungen von Afghan-Hindus aus Deutschland zu stoppen.


  • Wichtiger Beschluss des VG Aachen vom 24.01.2006
    e-mail: Wishal Mehra

  • Video Abschiebung um jeden Preis (Panorama vom 12.01.2006)


  • Abschiebungstopp nach Afghanistan
    e-mail: abschiebungsstopp@gmx.de
  • Initiative WIR BLEIBEN HIER
    e-mail: bleiberecht-afghanistan@web.de
  • Afghanistan (kabulnath.de)

    PM von Fluchtpunkt zu dem Urteil des VG HH vom 24.012006 (Homosexuelle aus Afghanistan)
    Beschluss vom VG Hamburg zur Homosexualität in Afghanistan (08.11.2005)
    GAL fordert Überprüfung des "Abschnitts Afghanistan" (Rede der Abgeordneten Antje Möller in der Bürgerschaft vom 01.02.2006)
    Stellungnahme zu Abschiebungsandrohung an alleinstehende Frau (von Fluchtpunkt 19.01.2006)
    Antrag zur Externen Überprüfung des "Abschnitts Afghanistan" im Einwohner Zentralamt (Bürgerschaft HH vom 18.01.2006)
    Statement from the Voice of Afghani Refugees in England (31.01.2006)


    Flüchtlingsrat Hamburg, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
    Tel.: 040-431587 Fax: 040-4304490

    info@fluechtlingsrat-hamburg.de


  • << zurück

    nach oben