<< zurück

Abschiebungen
16.02.2006
Veranstaltung zur aktuellen Lage in Togo

16. Februar 2006, um 19°°Uhr im Kölibri
Hein Köllisch Platz, Hamburg/St.Pauli
(nähe S-Bahn Reeperbahn)

Togo: die vererbte Diktatur
Der General ist tot, das Militär herrscht weiter


Informationsrundreise mit dem Vizepräsidenten der togoischen Liga für Menschenrechte (LTDH)

Nach dem Tod des Präsidenten General Eyadema übernahm sein Sohn Faure Eyadema gestützt vom Militär im Februar 2005 die Macht. Mit gefälschten Wahlen ließ er im April 2005 seine Machtergreifung "legitimieren". Proteste der Opposition wurden brutal niedergeschlagen. An die tausend Menschen wurden ermordet, zehntausende flohen in die Nachbarländer Benin und Ghana. Die Milizen des Regimes verfolgen und bedrohen die Gegner der Diktatur. Die Hoffnung auf eine Änderung nach dem Tod des Generals ist verschwunden.

Vortrag und Diskussion mit
Siméon CLUMSON-EKLU
Vizepräsident der Ligue Togolaise des Droits de l'Homme (LTDH)


Togo:la dictature hereditaire
Le general est mort ,la domination de l´armee continu


Tournée d´information avec le vice -president de la Ligue Togolaise des Droits de l´Homme (LTDH)

Après la mort du president general Eyadema le 05.02.2005, son fils Faure Gnassimgbe s´empare du pouvoir avec l´aide de l´ armée. Il legitima cette prise par force du pouvoir, à travers les élections frauduleuses d´avril 2005.Les protestations de l´opposition furent brutalement reprimées.Environs mille personnes ont perdu la vie, plus de dix mille ont du cherche réfuge dans les pays voisins (Benin et Ghana) .La millice du regime persecute et menace ceux qui s´opposent a la dictature .L´espoir du changement apres la mort du general s´est évanouie.

Conference et discussion avec
Simeon CLUMSON-EKLU
Vice president de la ligue Togolaise des droits de l´Homme


Internationale Kampagne gegen die Diktatur in Togo und anderen Afrikanischen Ländern Campagne internationale contre la dictature au Togo et dans les autres pays africains
c/o Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen Hamburg
Brigittenstrasse 5, 20359 Hamburg
Tel: +49-(0)40-43 18 90 37; Fax: +49-(0)40-43 18 90 38

Abdou Gafar Tchedre: 0174-149 72 80; Ralf S. Lourenco: 0174-150 84 57

mail: free2move@nadir.org

Informationen zum Wochenende in Halle/Saale (18./19.02.2006)
Komi Handy 01747285462 für The Togo Plus Halle

mail: Valère Apedo

mail: Eric Nana


In der Anlage finden Sie/findet Ihr ein Protokoll zur gestrigen Fragestunde des Bundestages. Darin befinden sich auf den Seiten 34 bis 36 (bzw. auf den Protokollseiten 1292 D bis 1294 B) die Antworten des Staatssekretärs Gernot Erler auf die Fragen der MdB Sevim Dagdelen und Petra Pau (beide Fraktion DIE LINKE.) bezüglich der Abschiebungen von Flüchtlingen nach Togo und dem Lagebericht des Auswärtigen Amtes.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Dietrich, wiss. MA
Protokoll der Fragestunde im Bundestag (15.02.2006)


Weitere Informationen

  • www.thecaravan.org (Togo)
  • www.thecaravan.org/node/508
  • the voice refugee forum

  • diesen Brief sollten möglichst viele an Ihre Innenminister schreiben:


  • PM Internationale Kampagne vom 11.04.2006
    PM Internationale Kampagne vom 30.03.2006
    Ausschnitt eines Urteils des VG Freiburg zu Togo (März.03.2006)
    Sitzung Innenausschuss Meck. Pom. (29.03.2006)
    PM von der Internationalen Kampagne (23.03.2006)
    Petitionsantrag an den Deutschen Bundestag (22.03.2006)
    PM Internationale Kampagne (07.03.2006)
    PM zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion DIE LINKE (22.02.06)
    Kleine Anfrage von Sevim Dagdelen u.a. und der Fraktion DIE LINKE (7.02.06)
    Flyer zur Veranstaltung (deutsch)
    Flyer zur Veranstaltung (französisch)


    Presse
  • Kuessner gegen Abschiebungen nach Togo (Meck Pom)
  • Kuessner: Abgeschobener Asylbewerber versteckt sich in Togo (Meck.Pom)

  • Abschiebestopp für Flüchtlinge aus Togo in Meck. POM.
    (PM des Innenministeriums vom 11.04.2006)
    Abschiebung verletzt Menschenrechte (Schweriner Volkszeitung vom 22.03.2006)
    Interview mit dem togolesischen Menschenrechtler Clumso-Eklu (Junge Welt vom 11.03.2006)
    Neue Stabilität in Togo? (ND vom 09.03.2006)
    Abschiebung bei Nacht und Nebel (ND vom 01.03.2006)


    Flüchtlingsrat Hamburg, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
    Tel.: 040-431587 Fax: 040-4304490

    info@fluechtlingsrat-hamburg.de


    << zurück

    nach oben