Beratungsstellenprojekt



Beratungsstellenprojekt vom Flüchtlingsrat Hamburg e.V.

Unterstützung von Flüchtlingen sowie solidarisch, kritisch und emanzipatorisch arbeitenden Flüchtlingsunterstützer*innen durch die Einrichtung einer unabhängigen, professionellen, rechtlichen Beratungsstruktur für Migrant*innen und Geflüchtete in Hamburg

in Kooperation mit Café Exil, Antira-Horst-AG, Romani Kafava, New Hamburg, Refugee Law Clinic Hamburg, We.Inform, Queer Refugees Support Hamburg, NINA womeN IN Action, Medibüro Hamburg, Pro Bleiberecht Mecklenburg- Vorpommern, Rostock Hilft, Kulturzentrum BiM

Das Beratungsstellenprojekt wird gefördert durch:



Durch das Projekt unterstützte Beratungszeiten in Unterstützer*innengruppen, in denen Rechtsanwalt*innen des Beratungsstellenprojektes anwesend sind:

Café Exil:
Dienstags 09-13 Uhr, wöchentlich Spaldingstrase 41, 20097 Hamburg,

Tel. (040) 88238682
  • http://cafe-exil.antira.info/

    Die Beratung erfolgt durch Aktivist*innen von Café Exil, die in dieser Zeit durch eine Anwältin unterstützt werden.
    Aktivist*innen von Café Exil begleiten Geflüchtete u.a. auch zur Ausländerbehörde.

    Antira-Horst-AG:
    Freitags 09:00-13:00 Uhr, alle zwei Wochen

    in der ZEA Nostorf/Horst, Nostorf in Mecklenburg-Vorpommern
  • https://www.facebook.com/kundgebung.horst/
  • https://de-de.facebook.com/fraueNINAktionHH/
  • http://bleiberecht-mv.org/de/

    Die Beratung erfolgt durch Aktivist*innen der Antira-Horst-AG in Kooperation mit NINA-Frauen in Aktion, Pro Bleiberecht MV und Rostock Hilft.
    Diese werden durch eine Rechtsanwältin und ehrenamtlich arbeitende Ärzt*innen unterstützt.

    Romani Kafava:
    Freitags : 15-18Uhr , 1 x im Monat

    Romani Kafava, GoMokry, Mokrystrase 1, Hamburg-Wilhelmsburg
  • http://new-hamburg.de/wp/veranstaltung/eroeffnung-romani-kafava/
  • https://new-hamburg.de/wp/

    Die Beratung erfolgt, unterstützt von New Hamburg, durch Aktivist*innen von Romani Kafava, wobei 1 x im Monat bei der Beratung eine Rechtsanwältin anwesend ist.

    Refugee Law Clinic (RLC) Universität Hamburg
    Beratungsstellen und Zeiten siehe:
  • https://rlc-hh.de/de/
  • https://de-de.facebook.com/rlchamburg/

    Die Student*innen der RLC Hamburg werden bei Bedarf durch im Beratungsstellenprojekt arbeitende Anwält*innen unterstützt.

    Unterstützungs-/ Beratungsstruktur bei dem sogenannten Ankunftszentrum Rahlstedt
    Montags: 13:00 bis 17:00 Uhr, wöchentlich


  • www.fluechtlingsrat-hamburg.de
  • https://rlc-hh.de/de/
  • http://cafe-exil.antira.info/
  • https://queer-refugees-support.de/
  • http://we-inform.de/portal/de/
  • http://www.medibuero-hamburg.org
  • https://bim-hamburg.de

    Die Beratung erfolgt durch Aktivist*innen von RLC, We.Inform., Queer Refugees Support Hamburg, Café Exil, Medibüro Hamburg (telefonisch), Flüchtlingsrat Hamburg und weitere ehrenamtlich arbeitende Aktivist*innen aus Hamburg.
    Diese werden 1 x wöchentlich bei der Beratung durch eine Rechtsanwältin unterstützt. Die Beratung erfolgt in Kooperation mit dem Kulturzentrum Bürgerhaus in Meiendorf (BiM).

    ausführliche Beschreibung des Projekts
    Flyer

    Flyer vom September 2018
    Flyer September 2018

    Bericht September 2018 vom Projekt "Break Isolation Rahlstedt"
    Bericht

    Presseerklaerung vom Fluechtlingsrat Hamburg zum Beratungsprojekt ZEA 2018
    Presseerklärung

    Offener_Brief zum Beratungsstellenprojekt an den Senat 2018
    offener Brief