Schwerpunkte

Unter anderem
  • Information zu flüchtlingsspezifischen Themen
  • Widerstand gegen die AusLagerung von Flüchtlingen aus Hamburg und aus der EU
  • Aktionen gegen Abschiebungen und Abschiebehaft
  • Information über die Situation in Herkunftsländern von Flüchtlingen und MigrantInnen
  • Aktivitäten gegen Rassismus in Institutionen und in der Gesellschaft
  • Protest gegen Kolonialismus und neokoloniale Strukturen
  • Aktivitäten gegen Krieg und Militarismus
  • Widerstand gegen neofaschistische Aktivitäten
Wir arbeiten zusammen mit
  • Flüchtlings- und MigrantInnenorganisationen
  • der Werkstatt 3 und dem Eine-Welt-Netzwerk
  • dem Hamburger Bündnis gegen Rechts
  • dem nolager-Netzwerk
  • Projekten für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge
  • dem Café Exil zur Unterstützung und Begleitung von Flüchtlingen und MigrantInnen in die Ausländerbehörde
  • anderen Flüchtlingsberatungsstellen
  • der medizinischen Beratungsstelle auch und gerade für Menschen ohne Papiere
Als Mitglied von PRO ASYL beteiligt sich der Flüchtlingsrat Hamburg e.V. an dem Informationsaustausch und der Koordination von Aktivitäten auf Bundesebene.