Aktuelles                                                                      Aktualisiert am: 15.02.2018

Aktuelles

17.02.2018
Don't Send Afghans Back - Protest - Hamburg

Protest - Hamburg

Demo

Hachmannplatz

14:00 bis 18:00 Uhr


Afghanistan ist das zweitgefährlichste Land der Welt. Die 'leichtfertigen' Entscheidungen der Regierungen Europas , Menschen in ein Land zurück zu deportieren, das während ihrer Abwesenheit nur noch gefährlicher geworden ist, ist nicht nur eine Verletzung der Menschenrechte sondern auch ein Verbrechen allein gegen die Menschlichkeit.
Es handelt sich dabei auch um einen Deal zwischen der deutschen und afghanischen Regierung der 2016 in Brüssel geschlossen wurde, geflüchtete Menschen wieder nach Afghanistan zurückzudeportieren- gegen "Bezahlung"

Der afghanische Präsident Ashraf Ghani und seine Vertreter besuchen im Rahmen einer Sicherheitskonferenz an diesem Tag Deutschland und werden in München eintreffen, um mit Politikern und Verantwortlichen zu sprechen. Dagegen wollen wir ebenso unseren Protest zum Ausdruck bringen!

Wir sagen, dass das Deportieren von afghanischen und anderen betroffenen Asylsuchenden sofort beendet werden muss!

KEINE DEALS MEHR AUF DEM RÜCKEN DER GEFLÜCHTETEN MENSCHEN !!

Wenn Ihr mit uns zusammen etwas an dieser Situation ändern wollt, kommt zur Demonstration in Hamburg und sprecht aus im friedlich lauten Protest, dass es diese unmenschlichen Deportationen in Kriegsländer wie Afghanistan nicht geben darf! Öffnet Eure Augen und Herzen.

Cu in HAMBURG!!!

Übersicht aller Proteste Europaweit auf :
  • www.dontsendafghansback.eu


  • Aktuelles

    11.02.2018
    Kannouta

    Eine Dokumentation über die Lebensrealität junger Tunesier und deren Gründe, die gefährliche Überfahrt über das Mittelmeer nach Europa auf sich zu nehmen

    Fux-Kaserne, Bodenstedtstr. 16, Altona
    (Eingang im Hinterhof)

    18:00 Uhr
    Eintritt frei


    Der Film Kannouta von Zied Ben Taleb erlaubt einen intensiven Blick auf die Gefühlslage junger Tunesier, für die der Versuch, ihr Glück in Europa zu suchen, oft den einzigen Ausweg aus einer sozialen und ökonomischen Misere bedeutet – koste es, was es wolle.


    >> mehr dazu...

    Aktuelles

    29.01.2018
    BREAK ISOLATION - STOP DEPORTATION

    Mobilisierungsveranstaltung zur Mahnwachenwoche vom 28.01. – 04.02.2018
    vor dem Flüchtlingslager in Nostorf/Host

    Veranstaltung im Rahmen des Beratungsstellenprojektes des Flüchtlingsrats Hamburg e.V. und der Antira Horst AG Hamburg in Kooperation mit PRO BLEIBERECHT (Mecklenburg-Vorpommern)

    Saal Centro Sociale, Sternstraße 2, Hamburg

    19:30 Uhr
    Die Missstände im Flüchtlingslager Nostorf/Horst in Mecklenburg-Vorpommern, das von der Freien und Hansestadt Hamburg entgegen dem Protest zahlreicher im Flüchtlingsbereich engagierter Initiativen und Organisationen seit 2006 als Wohnunterkunft der Zentralen Erstaufnahme Hamburg genutzt wird, waren in den vergangenen Jahren immer wieder Anlass für Proteste der dort zwangsuntergebrachten Geflüchteten.

    >> mehr dazu...

    Aktuelles

    26.01.2018
    Überall ist Afrîn -
    Überall ist Widerstand

    Aktionstag

    16:00 Uhr Kundgebung: Überall ist Afrin– Überall ist Widerstand - Kurt-Schumacher-Allee 10
    18:00 Uhr Podiumsdiskussion: Quo Vadis Türkei – Uni HH, Philosophenturm Hörsaal D
    19:00 Uhr Kundgebung: Überall ist Afrin – Überall ist Widerstand - Thalia Theater, Alstertor


    Seit dem 19.01.2018 greift das türkische Militär mit Hilfe verbündeter islamistischer Milizen Afrîn, den westlichen Kanton Rojavas (Nord-Syrien), an. Der türkische Staatspräsident Erdogan hatte verkündet, die südliche Grenze der Türkei „vom Terror säubern zu wollen“. Gemeint ist damit nicht, den in der Region wütenden sog. Islamischen Staat anzugreifen, der, ganz im Gegenteil sogar finanziell und militärisch von der Türkei unterstützt wird, stattdessen gilt die Militäroffensive dem basisdemokratischen und selbstverwalteten Gesellschaftsmodell, welches in den vergangenen Jahren in Rojava errichtet wurde.

    Im Nahen Osten wird ein Stellvertreterkrieg geführt, in dem sich die verschiedenen imperialistischen Mächte gegenüber stehen und versuchen, ihren Einfluss auszuweiten und zu sichern.


    >> mehr dazu...

    Aktuelles

    13.01.2018
    Networking-Meeting

    für das We’ll come united Treffen in Kassel am 2./ 3. Februar

    15:00 Uhr
    NEW HAMBURG & café nova, Wilhelmsburgerstraße 73, 20539 Hamburg



    Die Demonstration "We’ll come united: For politics of solidarity. Together for all“ am 16. September in Berlin war großartig! Die verschiedenen Alltagskämpfe und -praxen wurden mit rund 20 Themen-Trucks auf eindrucksvolle und starke Weise hör- und sichtbar.


    >> mehr dazu...

    Aktuelles

    07.01.2018
    Protest- und Gedenk-Demonstration an Oury Jalloh

    14:00 Uhr in Dessau Hauptbahnhof

    Abfahrt aus Hamburg: 07:00 Uhr ab Sternschanze


    Liebe Communities, Aktivist*innen, Freund*innen und Unterstützer*innen unserer Gedenk- und Protest-Demonstration an Oury Jalloh am heutigen 7. Januar 2018 in Dessau:

    Lasst uns ein klares Zeichen gegen die kontinuierlich tödliche und rassistische Gewalt des Staates und der systematischen Straflosigkeit für die Täter*innen setzen!

    Wir freuen uns, dass Oury's Bruder Saliou Diallo aus Guinea nach Dessau gekommen ist, um mit uns gemeinsam zu gedenken und zu demonstrieren.

    siehe
  • https://initiativeouryjalloh.wordpress.com/mobilisierung-2018/

  • https://www.facebook.com/ouryjallohinfo/


  • Leitfaden zur Jobsuche fuer Fluechtlinge in drei Sprachen
    Leitfaden

    website
  • https://sites.google.com/view/jobs-fuer-fluechtlinge



    Das Recht auf Familie gilt für alle

    Hamburger Wohlfahrtsverbände kritisieren Kompromiss zum Familiennachzug

    Positionspapier



    Sammelabschiebungen nach Afghanistan:

    Handeln statt Panik

  • http://w2eu.info/germany.en/articles/germany-deportation-afghanistan.en.html



  • Hamburg hat Platz

    Presseerklärung vom 30.01.2017 "holt endlich die Menschen aus der Kälte"

    Petition "Hamburg hat Platz" bitte unterschreiben!!
  • https://weact.campact.de/petitions/hamburg-hat-platz